Klagewelle in der Schlaganfallversorgung durch die Kassen

Die Krankenhäuser in Sachsen-Anhalt werden aktuell von einer schamlosen Klagewelle der Kassen für ordnungsgemäß erbrachte Leistungen überrollt. Die Klagen belaufen sich auf eine Höhe von 58 Millionen Euro. Die Klinika des VKLK übernehmen als öffentliche Häuser einen Großteil der Versorgung und sind besonders betroffen.  Jegliche Rechtsgrundlage für die Rückforderungen ist entfallen.  Der VKLK fordert den…

Die Zukunft der Pflegeausbildung in Sachsen-Anhalt

Ausgehend von den Festlegungen des Koalitionsvertrages für die 17. Legislaturperiode werden derzeit auf Bundes- und Landesebene die Realisierungsbedingungen für die zukünftige Pflegeausbildung diskutiert. Ziel ist es, eine vollständig integrierte Pflegeausbildung mit generalistischer Ausrichtung aus den bisherigen drei Berufen der Altenpflege, Gesundheits- und Krankenpflege sowie der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege zu etablieren. Ein bundeseinheitliches Pflegeberufsgesetz bildet den…

Sozialministerin will Krankenhäuser erhalten

Sachsen-Anhalts Sozialministerin will keines der 48 Krankenhäuser im Land schließen. Ein neues Krankenhausgesetz soll aber teure Mehrfachstrukturen vermeiden. Grimm-Brenne sprach sich dafür aus, dass benachbarte Krankenhäuser mehr zusammenarbeiten. Eine gewisse Notfallversorung soll es überall geben. In Sachsen-Anhalt ist noch für dieses Jahr ein neues Krankenhausgesetz geplant. Geht es nach Sozialministerin Petra Grimm-Brenne, soll aber keines…