News
null

Der VKLK übersendet ein 10-Punkte-Programm an die neu gewählten Fraktionen im Landtag von Sachsen-Anhalt und appelliert an eine gemeinschaftliche Bearbeitung der Herausforderungen

Der Verband der kommunalen und landeseigenen Krankenhäuser Sachsen-Anhalts e.V. (VKLK) erwartet mit der Verhandlung eines Koalitionsvertrages und der Bildung einer neuen Landesregierung klare Zielstellungen für die Daseinsvorsorge und die Gesundheitsversorgung der Bürgerinnen und Bürger des Landes. Die Mitglieder des VKLK bieten den Fraktionen den Sachverstand aller Mitarbeitenden der neun kommunalen und landeseieigenen Gesundheitseinrichtungen an, um…

Weiterlesen

Konstruktiver Austausch zwischen Barmer und dem VKLK

Im Juli diesen Jahres trafen sich der der Landesgeschäftsführer der Barmer, Axel Wiedemann, und Knut Förster, welcher seit Mai die Position des Geschäftsführers im Verband der kommunalen und landeseigenen Krankenhäuser Sachsen-Anhalts e.V. (VKLK) begleitet.   Um tragfähige Lösungen zu entwickeln und ein stabiles Versorgungsnetz für die Bevölkerung zu knüpfen, ist die partnerschaftliche Betrachtung der Herausforderungen…

Weiterlesen

Neuer Vorstand im Verband der kommunalen und landeseigenen Krankenhäuser Sachsen-Anhalts e.V. (VKLK)

In der Mitgliederversammlung vom 02. Juli 2021 haben die neun öffentlichen Krankenhäuser im Land ihren neuen Vorstand des VKLK gewählt. Die Wahl wurde von Herrn Knut Förster, dem Geschäftsführer des Verbandes, geleitet.   Die Vertreter der Mitgliedshäuser haben Dr. Peter Redemann, Lutz Heimann und Prof. Thomas Moesta in den Vorstand berufen.   Herr Dr. Peter…

Weiterlesen

Herr Knut Förster ist neuer Geschäftsführer des Verbandes der kommunalen und landeseigenen Krankenhäuser Sachsen-Anhalts e.V. (VKLK)

Die Zeiten sind turbulent. Die Zahl der anspruchsvollen, schon länger auf Bearbeitung wartenden Themen im Krankenhaussektor, wird krisenbedingt erhöht. Um den aktuellen Gegebenheiten besser begegnen zu können, haben die Mitgliedskliniken im VKLK entschieden, die gemeinsame Arbeit im Verband zu stärken.   Seit dem 01. Mai 2021 hat Herr Knut Förster, nach einstimmigem Beschluss der Mitgliederversammlung,…

Weiterlesen

Zukunft gestalten – Für ein starkes Gesundheitswesen in Sachsen-Anhalt

Kommunale Kliniken in Sachsen-Anhalt repräsentieren eine tragende Säule der Gesundheitsversorgung. Jährlich knapp eine Million Patienten werden in diesen Einrichtungen, zu denen auch beide Universitätsklinika gehören, behandelt. Der Verband der kommunalen und landeseigenen Krankenhäuser Sachsen-Anhalts e.V. (VKLK) vertritt ihre Interessen. „Uns geht es um eine qualitative, wohnortnahe Gesundheitsversorgung. Damit sie zukunftsfähig bleibt, müssen jetzt die Weichen…

Weiterlesen

Für mehr Transparenz bei der Krankenhausfinanzierung

Die Mitglieder des VKLK stehen für ein starkes Gesundheitswesen in Sachsen-Anhalt. Gemeinsam gestalten die öffentlichen Krankenhäuser den Wandel und die Innovation im Land. Seit dem 01.01.2019 arbeiten der Verband der kommunalen und landeseigenen Krankenhäuser Sachsen-Anhalts e.V. (VKLK) und der Krankenhauszweckverband Rheinland e.V. (KHZV) zusammen. Schwerpunktthemen sind die Krankenhausfinanzierung und das Benchmarking. Ziel der Partnerschaft ist…

Weiterlesen

Klagewelle in der Schlaganfallversorgung durch die Kassen

Die Krankenhäuser in Sachsen-Anhalt werden aktuell von einer schamlosen Klagewelle der Kassen für ordnungsgemäß erbrachte Leistungen überrollt. Die Klagen belaufen sich auf eine Höhe von 58 Millionen Euro. Die Klinika des VKLK übernehmen als öffentliche Häuser einen Großteil der Versorgung und sind besonders betroffen.  Jegliche Rechtsgrundlage für die Rückforderungen ist entfallen.  Der VKLK fordert den…

Weiterlesen

Die Zukunft der Pflegeausbildung in Sachsen-Anhalt

Ausgehend von den Festlegungen des Koalitionsvertrages für die 17. Legislaturperiode werden derzeit auf Bundes- und Landesebene die Realisierungsbedingungen für die zukünftige Pflegeausbildung diskutiert. Ziel ist es, eine vollständig integrierte Pflegeausbildung mit generalistischer Ausrichtung aus den bisherigen drei Berufen der Altenpflege, Gesundheits- und Krankenpflege sowie der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege zu etablieren. Ein bundeseinheitliches Pflegeberufsgesetz bildet den…

Weiterlesen

Sozialministerin will Krankenhäuser erhalten

Sachsen-Anhalts Sozialministerin will keines der 48 Krankenhäuser im Land schließen. Ein neues Krankenhausgesetz soll aber teure Mehrfachstrukturen vermeiden. Grimm-Brenne sprach sich dafür aus, dass benachbarte Krankenhäuser mehr zusammenarbeiten. Eine gewisse Notfallversorung soll es überall geben. In Sachsen-Anhalt ist noch für dieses Jahr ein neues Krankenhausgesetz geplant. Geht es nach Sozialministerin Petra Grimm-Brenne, soll aber keines…

Weiterlesen